Koordinaten Sternwarte

51°25'40'' Nord / 7°44'51'' Ost

Aktuelle Seite: Home

Sternbild Löwe

 

Leo Triblet 1.jpgM95M96.jpgM105.jpgRegulus.jpgLwe.JPG

Der Löwe besteht aus hellen Sternen und ist leicht am Himmel zu finden. Es ist ein Frühlingssternbild und geht ab Februar abends im Osten auf.
Der Löwe liegt auf der Ekliptik und gehört zu den Sternzeichen. Er wird also von Zeit zu Zeit von Planeten durchwandert, der Mond zieht einmal im Monat hindurch
Die hellen Sterne sind Denebola, Regulus, Algieba und Leonis
Das 40 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxienpaar M 65 und M 66 ist bereits im Prismenfernglas erkennbar. Im Teleskop wird NGC 3628, eine dritte Galaxie sichtbar.

Eine weitere Gruppe von Galaxien bilden M 95, M 96, M 105 und NGC 3384. Die Galaxien sind ebenfalls 40 Millionen Lichtjahre entfernt.

Auch im Sternbild Löwe gibt es eine Reihe von zwei b.z.w. Mehrfachsternsystemen
der helle Regulus ist ein solches Mehrfachsystem. Regulus ist 77,5 Lichtjahre von uns entfernt und gehört der Spektralklasse B7 an.

Beobachtungskampagne Jupiter 2018

Juputer-2014.jpgJupiter.JPGJupiter mit Monden.JPG

Möchten Sie mal einen Blick auf den größten Planeten in unserem Sonnensystem werfen? Jeden Freitag ab 20 Uhr bei klarem Himmel haben wir unsere Sternwarte geöffnet und Sie können einen Blick auf Jupiter durch unsere Teleskope werfen.

Im laufe des Sommers geht Jupiter immer früher über den südöstlichen Horizont auf. Am 24.April um 22:15 Uhr, auf der Sternwarte können wir ihn aufgrund einiger Bäume erst ab ca 23 Uhr sehen. Saturn der Ringplanet zeigt sich ab 02 Uhr morgens und der Mars so gegen 3Uhr

Im Fernrohr ist deutlich die ovale Form des Jupiterscheibchens auszumachen sowie seine hellen Streifen und dunklen Wolkenbänder. Durch seine schnelle Rotation ist der Jupiterglobus merklich abgeplattet.
Reizvoll ist es auch, das tägliche Wechselspiel der vier hellen Jupitermonde zu verfolgen, die schon in einem Fernglas zu erkennen sind.

Jupiter  wandert rückläufig durch die „Waage“ und nähert sich seiner Oppositionsstellung, die er aber erst im Mai erreicht. Während die Sonne immer später unter geht, erscheint  der Riesenplanet immer früher am Südosthorizont, und Ende des Monats ist er fast die ganze Nacht sichtbar. Nach Untergang der Venus ist Jupiter das auffälligste Gestirn am Firmament.
Jupiter geht am 1. Apr. um ca. 23:25 Uhr auf, am 15. Apr. um ca. 22:20 Uhr und am 30. Apr. um ca. 21:15 Uhr.   

 

Bilder: Peter Ritter, Ingo Penz, Heiko Blödorn

Screenshot " Cartes du Ciel"

 

 

 

Die Ausstellung "Weitblick"

Wir sind natürlich weiterhin an Ausstellungs-Lokalitäten, interessiert, z. B. öffentliche Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr.

Unter der Adresse www.weitblick-sternfreunde.de haben wir eine Ausstellungs-Website eingerichtet.

 

Termine aktuell

Mitgliedsbereich

Mondphasen

Moon phase
Phase:
zunehmend

Ausleuchtung:
63%

Alter:
9 Tage

Distanz:
366,012 Km

Zeit:
04:32:01 CEST

Datum:
04-24-2018

by psdn.net

Wetterseeing

Zum Seitenanfang UA-10744156-1