Koordinaten Sternwarte

51°25'40'' Nord / 7°44'51'' Ost

Aktuelle Seite: Home

Komet 64P Swift-Gehrels und 38P Stephan-Oterma

T_64P_SWIFT-GEHRELS_.jpgKomet P64 Swift Gehrels.jpgt_64P_Swift-Gehrels.jpgP38 Stephan Oterma.jpgP64.jpgKomet 38P .jpg

In 2018 durchläuft Komet 38P/Stephan-Oterma sein Perihel. Zwischen November und Dezember wir er heller als die 10. Größenklasse und kann somit durch kleinere Fernrohre beobachtet werden. Er ist am am besten ab 23 Uhr zu sehen und wandert von Oktober bis Dezember 2018 im Sternbild Zwillinge welches im Osten gegen 22 Uhr aufgeht. Am 09 Novenber kommt es zu einer Begegnung mit dem Eskimonebel NGC2392. Die Bahn des Komet 38P ist zwischen Mars und Uranus, für einen Umlauf benötigt er 38 Jahren. Die Aufnahme entstand am Sonntag den 4.11 um 23:40Uhr, der Himmel war nicht so schön klar wie vorhergesagt. 38P hob sich nur schlecht vom Hintergrund ab, daher hatte ich Mühe ihn zu finden.

Der Komet 64P Swift-Gehrels erreicht am 03.November seinen Sonnennächsten Punkt. Er ist ist derzeit in der Nähe der Andromeda Galaxie im Sternbild Pegasus zu finden und somit die ganze Nacht zu beobachten. Die Umlaufzeit beträgt 9,2 Jahre und seine Bahn ist zwischen Mars und etwas über Jupiter hinaus.

Der kurzperiodische Komet mit der Bezeichnung 46P/Wirtanen wurde am 17. Januar 1948 von Carl A. Wirtanen am Lick Observatorium entdeckt. Der Komet war ursprünglich das Ziel der Weltraummission Rosetta. Da der Start der Mission wegen Problemen mit der Ariane-5-Rakete verschoben werden musste, wurde ein alternatives Ziel, Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko, gefunden. Die Umlaufzeit um die Sonne beträgt 5,44 Jahre. Komet Wirtanen nähert sich der Erde am 16. Dezember 2018 auf 11,6 Millionen Kilometer. Er wird ab anfang Dezember ein lohnendes Beobachtungsziel im Süden sein.

 

Bilder mit 355, 600, 900 und 1600 mm Brennweite.

DSLR 100D und 600D cs. 3-5 Minuten belichtet

QHY8L ca, 10 - 20 Minuten belichtet

Text Bilder: Heiko Blödorn, Peter Ritter

 

M33 Galaxie Dreiecksnebel

M33 Galaxie   Dreiecksnebel

M33LIGHT_300s_800iso_2016 Andrew Davies.jpgM33-Heiko-Bldorn.jpgM33-Wolfgang-Rosteck-Menden.jpgLokale Gruppe.jpgM33 Peter Ritter.jpg


Ich möchte hier ein paar Informationen zu einem Objekt loswerden, welches uns in den letzen Wochen, des öfteren vor die Linse kam. M33 eine Galaxie, auch Dreiecksnebel genannt.
Optisch ein anspruchsvolles Objekt mit geringer Flächenhelligheit, im 8 Zöller ein Vormatfüllender Nebelfleck. Für Strukturen benötigt man eine sehr klare Nacht.
Fotografisch ein echtes Highlight, da etwa 1" groß und sogar mit kleiner Brennweite gut zu erfassen.
Die Galaxie verträgt richtig lange Belichtungszeiten, wenn natürlich die Nachführung mitspielt, das alte Leiden beim Fotografieren. Zu finden ist M33 im Sternbild Dreieck. Die besten Beobachtungszeiten sind in den Herbstmonaten. Ab Anfang Dezember ist sie in den frühen Abendstunden hoch am Himmel im Süden zu finden. M33 gehört wir M31 ( die Andromedagalaxie ) und unsere Milchstraße der Lokalen Gruppe an, welche wiederum zum Virgohaufen gehören. Auf das Weltall betrachtet sind diese Galaxien Nachbarn, von uns aus betrachtet , unendlich weit weg ;-), die Entfernung nach M33 ist etwa 2,8 bis 2,9 Mio. Lichtjahre. Zur Geschichte, die Galaxie M 33 wurde 1764 von Charles Messier entdeckt. Lord Rosse erkannte möglicherweise als erster die Spiralstruktur. Sie wollen mal einen Blick riskieren ? Wir haben zwar keine Raumschiffe aber die Teleskope dafür. Immer Freitags ab 20 Uhr, beobachten können wir natürlich nur bei klarem Himmel. In den Wintermonaten nach Absprache auch gerne früher.

Text Stephan Lau, Peter Ritter

Bilder:

Wolfgang Rosteck 1200 mm Brennweite mit einem 12 Zoll Newton 10 Minuten belichtet DSLR

Peter Ritter 600 mm Brennweite 10 Minuten belichtet DSLR Sternwarte Menden

Heiko Blödorn  Lichtnknecker Flatfield (6 Zoll f/3,3) 70min mit einer EOS 350D am 31.8.2008

Andrew Davies " Here is mine taken from Astrofarm in South of France..:-) "

L'Alouette

Confolens, Poitou-Charentes, France

 

Die Ausstellung "Weitblick"

Wir sind natürlich weiterhin an Ausstellungs-Lokalitäten, interessiert, z. B. öffentliche Einrichtungen mit viel Publikumsverkehr.

Unter der Adresse www.weitblick-sternfreunde.de haben wir eine Ausstellungs-Website eingerichtet.

 

Termine aktuell

Mitgliedsbereich

Mondphasen

Moon phase
Phase:
zunehmend

Ausleuchtung:
52%

Alter:
8 Tage

Distanz:
404,794 Km

Zeit:
19:43:17 CET

Datum:
11-15-2018

by psdn.net
Zum Seitenanfang UA-10744156-1