So spektakulär die Satelliten von Elon Mask auch anzusehen sind, für uns Amateurastronomen ist es eine “Seuche”. Es ist praktisch nicht mehr möglich, eine Langzeitaufnahme zu machen, ohne das sie von einer Satellitenspur durchkreuzt wird. Zur Zeit sind knapp über 400 Stk. am Himmel aber es sollen 40000 Satelliten werden. Nicht auszudenken welch ein Gewusel am Himmel, sicherlich wir es über kurz oder lang zu Kollisionen und den Ausfall von wichtigen Satelliten kommen. Erst 2019 musste der ESA Satellit Aeolus einem Starlink Satelliten ausweichen, SpaceX hatte nicht reagiert. Die  Folgen haben wir auf ein paar Bildern festgehalten. Ein Hobby in der derzeitigen Form wird in Zukunft nicht mehr möglich sein. Auch von Seiten der Berufsastronomie und Wissenschaft gibt es ernste Befürchtungen.