Vereinigung der Sternfreunde Menden e.V.

  • Astronomie
  • Deepsky
  • Planeten
  • Astrofotografie
  • Kometen

Unsere Planeten

Der Mond umkreist die Erde und benötigt für einen Umlauf von Neumond zu Neumond 29,5 Erdtage. Er dreht sich um seine eigene Achse und braucht für eine Umdrehung 29,5 Tage.

Mit einem Durchmesser von 3.476 Kilometer ist der Mond 4 Mal kleiner als unsere Erde. Der Abstand zwischen Mond und Erde beträgt im Durchschnitt 384.400 Kilometer.

Der Mars hat eine größere Umlaufbahn als die Erde und ist im Durchschnitt etwa 70 Millionen Kilometer weiter von der Sonne entfernt. Die Atmosphäre besteht hauptsächlich aus Kohlendioxid und ist äußerst dünn, da der Mars nur ungefähr ein Drittel der Anziehungskraft der Erde besitzt kann er die Atmosphäre nich halten. Hier ein paar Bilder vom Mars, aufgenommen in Menden an der Sternwarte. Die Brennweite betrug 1200 bis 2400mm. Aufgrnommen als Video, gestackt und nachgearbeitet mit Registax.

Jupiter ist der größte Panet in unserem Sonnensystem. Er hat eine durchschnittliche Entfernung von 778 Millionen Kilometern. Es werden 79 kleine und große Monde gezählt. Die vier großen Galileischen Monde welche schon 1610 entdeckt wurden heißen Ganymed, Kallisto, Io und Europa. Was kann man beobachten? Im Fernrohr fallen als erstes die rotbraunen Bänder auf. Mit etwas höherer Vergrößerung kann man, wenn sichtbar, den roten Fleck erkennen. Die Schatten der vier großen Monde, sind auf der Oberfläche von Jupiter mit einem Teleskop zu sehen.

Saturn ist nach Jupiter der zweitgrößte Planet, er besticht optisch durch seine Ringsystem. Der Gasplanet besteht zu 96% aus Wasserstoff, dem Stoff aus dem die Sonnen sind. Er hat 82 Monde in seinem Schwerefeld.  Als erste Sonde überhaupt flog Pioneer 11 am 1. September 1979 in 21.000 km Entfernung am Saturn vorbei, bereits ein Jahr später besuchte die Raumsonde Voyager 1 den Saturn. Voyager 2 dann ende 1981. Die Raumsonde Cassini-Huygens erreichte am 11. Juni 2004 den Saturn und schwenkte in die Umlaufbahn für weitere Beobachtungen ein. Saturn ist im Teleskop immer ein Hingucker und bei unseren kleinen Gästen immer der Star an Himmel. Der Ring des Saturns schließt sich von Jahr zu Jahr etwas mehr, so das wir Anfang 2025 direkt auf die Ringkante schauen.

This website uses cookies to improve your experience. Cookie Policy

Content is protected. Right-click function is disabled.