Da wir den Betrieb der Sternwarte immer noch nicht aufnehmen können, hier zwei Bilder von unseren Vereinskollegen, die Venus von Thomas Borchel und der “Supermond” von Dieter Petrich. Supermond daher, weil ich der Erdtraband in einer eliptischen Bahn um die Erde bewegt, zwischen 362000 und 404000Km. Dieser Vollmond war ebend nahe der 362000Km Entfernung. Die Venus, welche derzeit schön im Westen zu sehen ist, ist in Wirklichkeit eine Sichel, da sie seitlich von der Sonne angeleuchtet wird. Die Venus wurde mit 1200mm Brennweite fotografiert.